Ausbildung und Praktikum

Ausbildung in der Pflege

Als Pflegekraft ist man vor Ort der erste Ansprechpartner unserer Patienten im ambulanten Pflegedienst. Die permanente Weiterbildung und ein gutes Kommunikationsklima sind dabei unabdingbar.

Bislang musste man sich bei einer Ausbildung im Pflegebereich entscheiden, ob man Altenpfleger/in, Gesundheits- und Krankenpfleger/in oder Kinderkrankenpfleger/in werden möchte. Ab 2020 wird einem diese Entscheidung abgenommen, da bundesweit die generalistische Pflegeausbildung, die alle drei Ausbildungsgänge miteinander verbindet und einem die Berufswege im ganzen Bereich der Alten-, Gesundheits- und Kranken- sowie Kinderkrankenpfleger/in auf einmal ermöglicht.

Aufgaben und Tätigkeiten

In der generalistischen Ausbildung pflegt und betreut man verantwortungsbewusst unter Anleitung einer examinierten Fachkraft unsere Patienten. Das Pflegehandeln ist nach neuesten pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen personenbezogen aber auch wirtschaftlich und ökologisch ausgerichtet. Die ganzheitliche Durchführung der Pflege einschließlich medizinischer Behandlung und Prophylaxen sowie die Durchführung der präventiven und rehabilitativen Maßnahmen gehören dazu. Einfühlungsvermögen wird geschickt eingesetzt und eine Anleitung zu gesundheitsförderndem Verhalten weitergegeben.

Inhalte und Ablauf der Ausbildung

Die Ausbildung dauert drei Jahre. Der theoretische Unterricht findet an einer Pflegeschule statt, die praktische Ausbildung findet in mehreren Ausbildungseinrichtungen mit unterschiedlichen Pflegebereichen statt.

Im Unterricht nehmen Fallbeispiele und fachbezogene Problemkonstellationen sowie die Theorie-Praxis-Verknüpfung einen großen Raum ein.

Um weitere Eindrücke zu erlangen, können unsere Auszubildenden einen Einblick in unseren Kooperationshäuser erlangen und somit die Ausbildung abrunden.

In den ersten zwei Jahren ist die Ausbildung für alle gleich. Im letzten Teil der Ausbildung können sich die Auszubildenden auf einen bestimmten Bereich spezialisieren.

Voraussetzungen für die Ausbildung

Bei uns steht der Mensch immer im Mittelpunkt. Deswegen sollte man gerne mit Menschen zusammenarbeiten, einfühlsamen und respektvollen Umgang erweisen sowie sich für pflegerische und medizinische Themen interessieren.

Ein mittlerer Bildungsabschluss ist Voraussetzung. Eine alternative Voraussetzung ist ein Hauptschulabschluss mit einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung zum/zur Pflegehelfer/in. Hier wird ein Drittel der Ausbildungszeit sogar angerechnet.

Für weitere Informationen über die generalistische Ausbildung in der Pflege steht unser Praxisanleiter jederzeit zur Verfügung.

Kontakt / Ansprechpartner

Michael Schoop
Praxisanleiter
Bahnhofstraße 4a
23795 Fahrenkrug
Telefon 04551 882472
E-Mail m.schoop@hospitalathome.de

Kontakt aufnehmen

Azubi-Song pro Pflege

Praktikum in der Pflege

Der Pflegedienst Hospital at Home ermöglicht jederzeit einen Einblick in die verschiedenen Aufgaben einer Pflegefachfrau/Mann im Pflegedienst. Völlig gleich, ob als Schulpraktikum für die ersten Einblicke des Berufslebens, als Jahrespraktikum zur Berufsfindung oder im Rahmen eines sozialen Engagements im Bundesfreiwilligendienst bzw. Freiwilligen Sozialen Jahres. Unseren Praktikanten besteht die Möglichkeit einen Einblick in unsere im Haus integrierte Tagespflege zu erhalten sowie dort ein Teil des Praktikums zu absolvieren.

Für jedes Praktikum sollte Engagement und das Bedürfnis Menschen zu helfen mitgebracht werden. Dies spiegelt einen Teil unseres Leitbildes wieder und begleitet uns seit Jahren. Außerdem sollte ein Interesse im pflegerischen Bereich vorhanden sein und eine recht offene Person, die unvoreingenommen und freundlich auf Patienten zu gehen kann.

Kontakt / Ansprechpartner

Michael Schoop
Praxisanleiter
Bahnhofstraße 4a
23795 Fahrenkrug
Telefon 04551 882472
E-Mail m.schoop@hospitalathome.de

Kontakt aufnehmen