Zur Tagespflege

Pflegehilfsmittel

Medizinproduktesicherheit

Jeder Pflegedienst ist zur Sicherstellung der korrekten Anwendung in Bezug auf die Medizinprodukte verpflichtet. Dieser Verpflichtung kommen wir gerne nach. Nach § 6 MPBetreibV ist eine Beauftragte für die Medizinproduktesicherheit bestellt. Diese ist zuständig für die Einweisung und Schulung der Mitarbeiter.

Stefanie Fortenbacher
Stefanie Fortenbacher

Beauftragte Medizinproduktesicherheit
E-Mail
04551 882472

Pflegehilfsmittel

Jedem Pflegebedürftigen stehen nach §40 SGB XI Pflegehilfsmittel im Wert von 40 € zu. Die entsprechenden Kosten übernehmen die Pflegekassen. Am einfachsten geht das mit dem unserem Kooperationspartner. Sie teilen uns Ihren Bedarf mit und wie kümmern uns um den Rest.
Von der Beantragung über die zuverlässige monatliche Lieferung bis hin zur Abrechnung bei der Pflegekasse erfolgt alles aus einer Hand und sorgenfrei für Sie.
Bei den qualitativ hochwertigen Pflegehilfsmitteln handelt es sich um Einmalhandschuhe, Hände-und Flächendesinfektionsmittel, Bettschutzunterlagen, Schutzschürzen, Mundschutz.
Sie haben die Möglichkeit aus unseren Beispielpakten auszuwählen oder auch ihr persönliches Paket zusammenzustellen.
Wir helfen Ihnen gerne.

Inkontinenzmaterial

Benötigen Sie Inkontinenzmaterial?
Wir beraten Sie gerne hinsichtlich Auswahl und helfen Ihnen bei der Beantragung. Sollten Sie nicht genau wissen, welches Material Sie benötigen, ist es möglich, dass Ihnen ein Probepaket zugeschickt wird. Dieses enthält von jedem Produkt Proben zum Ausprobieren, um Ihnen die Auswahl des richtigen Produkts zu erleichtern. Natürlich ist auch möglich das Material an den jeweiligen Bedarf anzupassen.